Dänenkate

5.0
Kate
Teilen

Informationen

  • Die Dänenkate am Ufer zwischen Laboe und Möltenort, wurde 1644 erstmals urkundlich, im Zusammenhang mit der Seeschlacht auf der Kolberger Heide erwähnt.

    Johann Rühr bewirtschaftete die Kätnerstelle bis zum Jahr 1906. Bis in die 1920er Jahre gab es auf den Feldern um die Dänenkate einige Kleingärten, welche später mit Eichen aufgeforstet wurden.

    Bis zu einem Feuer in den 1930er Jahren diente die Dänenkate als Kinderheim. Nach der Zerstörung wurde das Haus wieder aufgebaut und als Lungenheilanstalt eingerichtet. Bei der Räumung des Geländes um 1939, für die militärische Nutzung der Kriegsmarine, wurde das Gebäude abgebrochen. Der letzte Eigentümer war der Stadtangestellte Albert Elix, er übernahm dach dem Abbruch das Hotel Laboe.


    Ort: Schleswig Holstein, Heikendorf, Neu-Heikendorf

Gesucht werden

Quellen

Multimedia

Meinungen & Beiträge

Keine Meinungen oder Beiträge verfügbar

Meinung oder Beitrag hinzufügen

Einloggen um eine Meinung oder Beitrag zu hinterlassen,

Facebook comments

54.391428
10.210870
Jägersberg, Laboe
2000
WALKING
km
en
15
100%
180px
http://archiv.sh/wp-content/uploads/2020/09/icon-text-kate-1.png
-1
38
40
37
90
Distance
Address
Walking time
min
Details
  • Jägersberg, Laboe
  • Zustand: Beseitigt
  • Anno: vor 1644
  • Bis: 1930er
  • Besitzer: Bauer Johann Rühr (um 1866), Albert Elix
  • Epoche: Dänische Vorherrschaft (1460-1864)
  • Ort: Neu-Heikendorf

PDF Export

Archiv

Etiam euismod iaculis urna venenatis rutrum commodo enim. Vivamus tinci…

;

Kontakt

...