Mönkeberger Fährhaus

Etablissement in Mönkeberg

Informationen

  • Das Etablissement Mönkeberger Fährhaus entstand aus der ehemailigen Gastwirtschaft Düwelskrog von H. Hennings. Mit Seebadeanstalt und Pensionat, hatte das Etablissement laut damaliger Werbung, eine Veranda mit prachtvollster Aussicht auf den Kriegshafen. Besitzer zu dieser Zeit, noch vor dem Ersten Weltkrieg, war August Struve. Wohl in den 1920er Jahren übernahm Marcus Reese das Etablissement. Es wurde ab 1939 von Wilhelm und Lucie Slahn gepachtet und betrieben. Zwischen der Gaststätte und dem Gartenlokal befand sich das zweistöckige Wohnhaus "Haus Dora".
    Das Mönkeberger Fährhaus wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Der Betrieb wurde von der Ehefrau des damaligen Besitzers, in einer Baracke gegenüber, notdürftig aufrecht erhalten. Das Haus wurde um 1950, nach der Rückkehr des Besitzers Wilhelm Slahn aus russischer Kriegsgefangenschaft, nebenan auf den Fundamenten des ehemaligen Wohnhauses "Haus Dora" wieder aufgebaut und 1951 eröffnet. Es bestand nun nur noch aus einer Gaststube, einem Saal und einem Biergarten. Später betrieben Uwe und Helga Lübeck Mönkeberger Fährhaus. Es wurde 1973 als Vereinslokal von der Wassersport-Vereinigung Mönkeberg genutzt, bis es am 1. März 1986 geschlossen wurde.


    Location: Schleswig Holstein, Mönkeberg

Bewohner

Gesucht werden

Chronik

Quellen

Multimedia

Ähnliche Einträge

Eksol
Anno
Kaiserzeit (1871-1918)
Mönkeberger Fährhaus
Anno 1880
Kaiserzeit (1871-1918)
54.351661
10.178650
Stubenrauchstraße, Mönkeberg
2000
WALKING
km
en
15
100%
280px
http://archiv.sh/wp-content/uploads/2020/09/icon-text-etablissement-1.png
-1
15
40
37
140
Distance
Address
Walking time
min
Details
  • Stubenrauchstraße, Mönkeberg
  • Zustand: Beseitigt
  • Anno: vor 1880
  • Bis: 1.986
  • Besitzer: H. Hennings, August Struve, Marcus Reese, Wilhelm & Lucie Slahn, Uwe & Helga Lübeck
  • Epoche: Kaiserzeit (1871-1918)
  • Ort: Mönkeberg
...