Gasthof Köppen ehem. Mordhorst

Gaststätte in Neu-Heikendorf

Informationen

  • Die Gastwirtschaft von Ludwig Christoph Mordhorst lag im Neuheikendorfer Weg 146. Sie wurde auch Schniederkrog genannt, da Ludwig Mordhost Schneidermeister war. Seine Werkstatt befand sich im Mordhorstweg 2. Bis Anfang der 1930er Jahre befand sich in dem Gebäude auch noch ein kleines Lebensmittelgeschäft. Auch eine Kegelbahn gab es schon.
    Nach Ludwig Mordhost Tod im Jahr 1925 führte zunächst seine Witwe die Krug, verpachtete diesen jedoch später an den Gastwirt Abel.
    1934 wurden der Krug und die Werkstatt an den Gastwirt Georg Reimann zwangsversteigert. Der Bau einer neuen Kegelbahn und die Weltwirtschaftskrise hatten zum Konkurs geführt.
    1952 wurde das Werkstattgebäude an Hermann Rühr und die Gastwirtschaft an Gustav Köppen verkauft. Der Name änderte sich zu Gasthof Köppen. Gustav Köppen führte die Gastwirtschaft bis in die 1960er Jahre und verpachtete sie anschließend an Heinz Müller. Auf sein Wriken, bezüglich der Eingliederung der Heimatvertriebenen, entstand die Köppen-Siedlung am Röbsdorfer Weg.
    Anfang der 1980er Jahre wurde der Gasthof von Gustav Köppen an Helmut A. Cyris verkauft. Dieser verkaufte ihn kurz vor dem Brand am 15. Juli 2010 an einen Privatmann.


    Location: Schleswig Holstein, Heikendorf, Neu-Heikendorf

Bewohner

Gesucht werden

Chronik

Quellen

Multimedia

Ähnliche Einträge

Kählers Gasthof
Anno 1836
-
Brammerkrug
Anno 1698
-
Gasthof Köppen ehem. Mordhorst
Anno
Kaiserzeit (1871-1918)
54.378720
10.229805
Neuheikendorfer Weg 146, Heikendorf
2000
WALKING
km
en
15
100%
280px
https://archiv.sh/wp-content/uploads/2020/09/icon-text-gaststaette.png
-1
15
40
37
140
Distance
Address
Walking time
min
Details
  • Neuheikendorfer Weg 146, Heikendorf
  • Zustand: Beseitigt
  • Bis: 2.010
  • Besitzer: Ludwig Christoph Mordhorst, Helene Mordhorst, Georg Reimann, Gustav Köppen
  • Epoche: Kaiserzeit (1871-1918)
  • Ort: Neu-Heikendorf
...